Žižek versus Peterson – Gedanken zu einem intellektuellen Massenevent